„Es ist unser erklärtes Ziel, Fluglärm zu vermindern und gleichzeitig, den Standort des Frankfurter Flughafens nicht zu beeinträchtigen. Wir haben hier bereits eine Vielzahl von Erfolgen erreicht“, berichtet die Landtagsabgeordnete Irmgard Klaff-Isselmann.

Der Frankfurter Flughafen beschäftigt 81.000 Menschen aus der Region. Von diesen Beschäftigungsverhältnissen hängen auch viele Familien ab. „Wir verlegen Flugrouten oder nutzen technische Mittel zur Minderung der Flugzeuggeräusche. Das alles trägt dazu bei, den Fluglärm zu mindern. Dank zahlreicher Experten, die ihre Vorschläge eingereicht haben, sind wir auf einem guten Weg, aber es geht immer noch besser“, schließt Klaff-Isselmann ab.

« Die Lebensleistung der Senioren anerkennen Mehr Sicherheit für Darmstadt »