„Der Schutz der persönlichen Daten ist uns wichtig. Es geht niemanden an, weder Firmen noch den Staat, was die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Freizeit oder dem privaten Umfeld tun“, erklärt die Landtagsabgeordnete Irmgard Klaff-Isselmann.

Durch die neue EU-Datenschutzgrundverordnung muss das Land Hessen sein Datenschutzgesetz ebenfalls anpassen. „Wir haben zugleich die Informationsfreiheit für die Bürger gestärkt und noch offene Regelungslücken im Datenschutz geschlossen. Die Verwaltung arbeitet nun noch transparenter und bietet gleichzeitig einen effektiven Schutz von personenbezogenen Daten“, berichtet die Abgeordnete.

Es ist dennoch wichtig, wie jeder mit seinen eigenen Daten umgeht. „Das der Staat persönliche Daten seiner Bürgerinnen und Bürger schützt ist selbstverständlich. Aber jeder ist dazu aufgerufen, mit seinen persönlichen Daten sorgsam umzugehen. Denn gerade der Umgang in den sozialen Medien zeigt, dass viele Menschen zu bereitwillig ihre Nutzerdaten dem Internet anvertrauen, und da weiß man nie, wohin die privaten Informationen verschwinden“, betont Klaff-Isselmann.

« Wir besiegen die Terroristen Sauberes Wasser für alle »