Wir alle kennen das stereotypische Bild vom Dieb mit der Schiebermütze oder der Sturmmaske sowie dem Polizisten der ihn jagt. Es ist etwas, was wir sehen und wahrnehmen können. Nun haben sich aber viele Langfinger und andere Kriminelle vom analogen Verbrecher zum digitalen Verbrecher fortentwickelt. Und die agieren oftmals unsichtbar. „Auch digitale Verbrechen sind genauso Verbrechen die gehahndet und die Schuldigen anschließend vor Gericht gestellt werden. Es gibt keine Freiräume für irgendeine kriminelle Handlung“, betont die Landtagsabgeordnete Irmgard Klaff-Isselmann.

Hessen hat schon frühzeitig in die Cybersicherheit investiert und Polizei, LKA sowie Justiz mit modernsten Mitteln und Einheiten ausgestattet. „Unsere Beamtinnen und Beamten machen nun digital jagt auf Verbrecher. Auch wenn man sich online sicher fühlt, die Polizei findet jeden und wird dann ganz real vor der Tür stehen. Ich werde mich auch weiterhin für die Verfolgung von Kriminellen und ein sicheres Hessen stark machen: online wie offline“, so die Abgeordnete.

« Jetzt sind die Bürger gefragt Die Briefwahl geht los! »